Elektronik

Wir haben auch eine ganze Latte an elektronischem Schnickschnack dabei, den wir streng genommen nicht bräuchten um durch Asien zu radeln.

Gerät

Verbrauch pro Zeit

GPS Garmin Vista hcx2 AA Mignon pro 14h
2 Stirnlampenviele viele Stunden
Laptop63 Wh für 8 h

Um die nötige Energie für diese Verbraucher zu erzeugen haben wir insgesamt 3 Nabendynamos verbaut. Zwei in unseren Vorderrädern und einen im Anhänger, der bei gleicher Geschwindigkeit mehr Energie liefert als in großen Laufrädern. 26″/16″= 1,625

An den beiden Vorderrädern ist ein Nabendynamo mit einem Selbstbauladegerät mit 4 Schaltstufen zur Lastanpassung verbaut. Im Anhänger nur eine Schaltstufe, dafür mit größerem Pufferakku. Im Bild sind die Leistungsabgaben der Ladegeräte am Fahrrad sowie am Anhänger über die Geschwindigkeit aufgetragen.

lader

Schon bei 15 km/h können wir also 15 Watt in die Pufferakkus laden um daraus später als Unterstützung unseren Laptop laden zu können. Dazu werden knapp 50W Leistung benötigt! Mit vollen Pufferakkus und gemütlicher Fahrt auf ebener Strecke lässt sich der Laptop mit seinem 63 Wh Akku also problemlos laden. Zum kompletten Laden der Pufferakkus werden ca. 50 Wh Energie benötigt, sprich ca. 5h fahrt bei 15 km/h, also 75 km. Bei 30 km/h (sicherlich nur bergab oder mit stürmischem Rückenwind machbar) mit 17 Watt Ladeleistung analog 3 h bzw. 90 km.

Parallel hierzu kann am zweiten Fahrrad rund 4 Watt für andere Geräte verwendet werden, z.B. GPS Gerät, laden von Stirnlampe, Kamera Akkus oder mp3 Player, usw.

4 Gedanken zu „Elektronik

  1. Crazy Cycler

    Hallo Ihr Zwei

    Ich mache mich auch bald auf den Weg gegen Osten. Um den Strom vom Nabendynamo in den Pufferakku zu bringen braucht es ja noch ein Gerät. Was für eins benutzt ihr?

    Vielen Dank

  2. Ina & Martin

    Hallo Ihr beiden,
    wir haben auch mal eine technische Frage. Wie macht Ihr das mit dem Internetzugang. Hofft Ihr auf Internet-Cafe’s, Hotel-WLANs oder ähnliches oder habt Ihr auch eine eigene Mobile Lösung?
    Dann warten wir mal gespannt auf ein Update. Bis bald
    Ina und Martin

    1. Sebastian Beitragsautor

      Hallo,

      im Iran und Türkei hat das in den Hotels funktioniert. Ab jetzt haben diese eher kein WLAN und wir nutzen Internetcafes. Eine mobile Lösung haben wir nicht. Dieses Hotel hier ist in unserer Preisliga jetzt allerdings die Ausnahme. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.