Dovidenja Montenegro

Auf und Ab, Auf und Ab…Die Landschaft ist recht eintönig, viele Bäume, einmal einen Blick auf einen See, ansonsten recht trostlose Landschaft. Der Weg zur Grenze ist absolut unspektakulär und so halten wir auch nur sehr selten an. Es ist heiß, obwohl wir uns noch auf 800 Hm befinden. Kurz vor der Grenze machen wir nochmal an einer Tankstelle halt, essen ein Eis und füllen unsere Flaschen auf. Während wir da so sitzen, beobachten wir, wie die 2 schon da gewesenen Polizisten sich je ein großes Bier gönnen.

Wir staunen nicht schlecht, ob es das Erste war? Am Nachmittag erreichen wir die Grenze. Der Blick ins Tal ist schön und die anstehende Abfahrt gigantisch. Die Grenzkontrolle verläuft reibungslos. Wir sind überrascht welch einen riesigen Grenzposten die Bosnier in die Landschaft gebaut haben. Er sieht richtig protzig aus und irgendwie viel zu groß. Nach dem wir eingereist sind haben wir eine lange Abfahrt vor uns. Von 1000 Höhenmetern auf 300 hinab. Es lässt sich super rollen und schnell sind wir im Tal. Ein starker und extrem warmer Wind bläst uns entgegen. Wir entdecken einen kleinen Campingplatz, an einem Bach. Diesen haben sie gestaut, so dass ein natürliches Schwimmbecken entstanden ist. Sebastian nutzt die Gunst der Stunde und springt mit vielen weiteren Bosniern ins kühle Nass.

2 Gedanken zu „Dovidenja Montenegro

  1. Gert

    ein fröhliches hallo an euch , bin weiterhin sehr beeindruckt von eurer Reise und den Berichten , ich genieße die Zeit auf eurem Blog regelrecht
    heute kurze Anmerkung , ihr verlasst Montenegro und reist laut Schild auf Foto in Serbien ein , nicht in Bosnien ?!?
    melde mich in ein paar Tagen , wenn der ganz große Ankunftstrubel abgeklungen und die Wiedereingewöhnung an den deutschen Alltag so einigermaßen geklappt hat , etwas ausführlicher.
    liebe Grüße , Gert

    1. Sebastian

      Hallo Gert,
      nein wir reisen nicht nach Serbien sondern in die Republik Serbska ein, ein Teil des zweigespaltenen Bosnien. Im Fazit Bosnien habe ich ein paar Worte darüber geschrieben. Wenn dus nicht übertreibst und jeden Tag „nur“ einen Betrag ließt sollte es locker für dieses Jahr ausreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.