Fazit Italien

Wir waren 10 Tage in Italien. Wir sind in Italien insgesamt 573 km mit dem Fahrrad gefahren und haben dabei 6.080 Höhenmeter erklommen.


Durch Umstellung des Blogs auf SSL wird hier die Karte nicht mehr eingeblendet. Abhilfe schafft das temporäre deaktivieren (in Firefox links neben der Adresse) oder der direkte Link, der auch unter Roadbook auch zu allen Ländern zu finden ist.

Link zur Karte


Die Verkehrspraktiken vieler Italiener haben vor allem Barbara wieder einmal zur Weißglut gebracht. Es wird sehr eng, schnell überholt und oft geschnitten. Die Landschaft in Südtirol empfanden wir als sehr schön, doch auf Grund des Wetters blieb uns mehr verwehrt. Ansonsten war es nicht besonders spannend und meist von Apfelplantagen und später Weinbergen geprägt.

Sehr positiv zu vermelden ist, dass es mir in Como endlich gelungen ist einen Ersatz für meine Isomatte zu bekommen. Versucht hatten wir das schon am zweiten August in Slowenien und dann mit vielen E-mails und Telefonaten in Österreich. Mit dem italienischen Importeuer war es dann, 2 Monate nachdem die Blase geboren wurde und immer weiter wuchs, problemlos möglich und ich bekam ein neues Modell meiner Matte zu Mareike nach Hause geschickt.

Übernachtet haben wir: 5x Zelt und 4x Hotel

Kosten:
Die Währung in Italien ist der EURO. Sehr überraschen fand ich, dass die Spritpreise in Italien fast 30 cent pro Liter höher liegen als in Österreich. Auch das Essen ist allgemein ca. 30% teurer. Ausgegeben haben wir 12,35 €/Person/Tag.
Diagramm_23_Italien

2 Gedanken zu „Fazit Italien

Schreibe einen Kommentar zu Sebastian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.