Fazit Kroatien

Wir waren 2 Tage in Kroatien. Wir sind in Kroatien insgesamt 80 km mit dem Fahrrad gefahren und haben dabei 1.690 Höhenmeter erklommen. Neuer Rekord mit 21,1 Hm/km löst Albanien als Spitzenreiter mit 17,6 Hm/km ab!


Durch Umstellung des Blogs auf SSL wird hier die Karte nicht mehr eingeblendet. Abhilfe schafft das temporäre deaktivieren (in Firefox links neben der Adresse) oder der direkte Link, der auch unter Roadbook auch zu allen Ländern zu finden ist.

Link zur Karte

In Kroatien haben wir einen Runden gefeiert, Land Nummer 20! Tja ansonsten, gibt es nicht viel zu sagen, waren wir doch viel zu kurz in diesem riesigen Land. Auf unserem Weg haben uns die sehr sehr vielen Ruinen und auch so manche Lebensumstände überrascht. Wir hätten das Land oft Fortschrittlicher eingeschätzt. Die Leute waren sehr nett und und offen.

Übernachtet haben wir: 1x Zelt

Kosten:
Die Währung in Kroatien ist die Kuna. 1€ ist ca. 7,40 Kuna. Viel haben wir natürlich nicht davon gesehen, da wir nur die 20 Kuna von Daniel ausgegeben haben.
Diagramm_20_Kroatien

2 Gedanken zu „Fazit Kroatien

  1. Daniel

    Morgen früh fahren wir mit dem Zug an die Tschechische Grenze und „machen dann rüber“. Pia kann es kaum erwarten. Denke, dass wir ca. 3 Wochen unterwegs sein werden und gegen Ende August zurück sind. Wenn ihr zufällig bis dahin in der Alpenregion verweilt, können wir gerne ein Stück zusammen radeln, wie wir das mal angedacht hatten. Immerhin seid ihr ja schon in Slowenien, da müsset ihr euch schon noch ne Weile in der Alpenregion herumtreiben, damit das klappt. Die Strecke über Skofja Loka nach Most na Soci und dann das Soca Tal hoch ist übrigens sehr schön. Am Ende wartet der Predilpass oder ihr dreht noch ne Ehrenrunde über die Mangartstraße.
    Viele Grüße,
    Daniel, Isabel und Pia

    1. Sebastian Beitragsautor

      Ja, das mit Ende August könnte klappen, genaueres demnächst per email. Ja, das Socatal sind wir gefahren, war wirklich toll. Wir haben uns dann nicht für den Predilpass sondern für seinen höheren östlichen Nachbarn entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.