Türkei vs. Iran

Hier haben wir ein paar Unterschiede zwischen den Ländern gesammelt.

 

 TürkeiIran
BrotNur Weißbrot, mehr Luft als Teig und recht fadNur sehr dünne Fladen, teils Brot wie Luftpolsterfolie

Andere Brote werden mehrmals täglich frisch gebacken und sind frisch sehr sehr lecker!

FrühstückOKSehr sehr spärlich
MenschenEher aufdringlich, z.B. Bazar, man wird sofort in den Laden gezerrtFreundlich zurückhaltend, z.B. man kann einfach so über den Bazar schlendern und in Ruhe gucken
FrauenKeine Kopftuchpflicht, doch teils auch sehr viele mit Kopftuch, Frauen wirken insgesamt nicht so fröhlichNach 35 Tagen noch keine Burka gesehen, Kopftuch wird teils sehr sehr locker getragen, moderne Frauen sehr Körperbetont

religiöse Frauen mit schwarzem Umhang

alle Frauen wirken fröhlich und lachen

BusseSehr modern, Luxusklasse, super Platz für FahrräderEher Schrott, haben wohl immer ein chronisches Überhitzungsproblem (Motorklappe am Heck ist so gut wie immer geöffnet), Fahrräder teils schwierig unterzubringen
VerkehrAngenehm, da immer Seitenstreifen vorhanden ist und auf unserer Strecke recht wenig Verkehr warSeitenstreifen fehlt meist, es ist mehr los auf den Straßen und es wird deutlich chaotischer Gefahren, man gewöhnt sich aber daran durch fünfspurige Kreisverkehre zu navigieren
Naschware bzw. süßes GebäckSehr süß und von Fett triefend, wurde selbst von uns gemiedenSehr leckere Rührteigkuchen mit Rosine, ähnlich der deutschen Konditorei
HundeAgressiv, nervend, verfolgen unsRelaxed, rennen nicht hinterher
LandschaftAbwechslungsreich, sehr grünEs fehlt Wasser und somit großteils eher steppenartig
MuezzinSehr aggresiv, man hört ihn immer mehrmals täglichSo gut wie nicht vorhanden, singt eher als ermahnt

 

3 Gedanken zu „Türkei vs. Iran

  1. Georg

    Hallo,
    habt ihr im Iran etwas vom Embargo bemerkt??
    Oder vom Krieg im Nachbarland Irak??
    Hoffe das ihr so gut weiter vorran kommt.
    Grüße Georg

    1. Sebastian Beitragsautor

      Nein, von den Sanktionen haben wir nichts bemerkt. Ich habe diese auch angesprochen und alle sagten, dass sie dies in ihrem taeglichen Leben nicht stoert. Vom Krieg im Irak haben wir ausser durch die Medien nichts mitbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.